28.
ENE

20:00 CET

Compartir contenidos

Gracias por su calificación

Die Autorin erzählt aus der Ich-Perspektive die Geschichte der algerischen Jüdin Sohara Serafty, die nach dem Algerienkrieg nach Frankreich "repatriiert" wurde, sich dort aber nicht wirklich zurecht findet. Sie ist Mutter von sechs Kindern, ihr Mann Simon aber ist kaum zu Hause. Die Geschichte beginnt an dem Tag, an dem der Vater die Kinder gegen den Willen der Mutter allein auf eine Ferienreise mitnimmt. Das eher schmale Werk ist sehr eindringlich geschrieben und gut zu lesen.

Das Buch ist für Fr. 13.90 in der Bibliothek erhältlich


Información

Ubicación del evento

Gemeindebibliothek Rümlang
Oberdorfstrasse 5
8153 Rümlang

Las informaciónes aquí presentadas son actualizadas por las oficinas de turismo regionales/locales, por lo que Suiza Turismo no asume garantía alguna por su contenido.

Seleccionar una vista diferente de sus resultados: