28.
GEN

20:00 CET

Condividi contenuti

Grazie per il tuo voto

Die Autorin erzählt aus der Ich-Perspektive die Geschichte der algerischen Jüdin Sohara Serafty, die nach dem Algerienkrieg nach Frankreich "repatriiert" wurde, sich dort aber nicht wirklich zurecht findet. Sie ist Mutter von sechs Kindern, ihr Mann Simon aber ist kaum zu Hause. Die Geschichte beginnt an dem Tag, an dem der Vater die Kinder gegen den Willen der Mutter allein auf eine Ferienreise mitnimmt. Das eher schmale Werk ist sehr eindringlich geschrieben und gut zu lesen.

Das Buch ist für Fr. 13.90 in der Bibliothek erhältlich


Informazioni

Località evento

Gemeindebibliothek Rümlang
Oberdorfstrasse 5
8153 Rümlang

Le informazioni qui riportate sono curate dagli enti del turismo regionali/locali: Svizzera Turismo non può perciò assumere alcuna garanzia relativamente ai loro contenuti.

Seleziona una visione diversa per i risultati: