22. APR
-14. OKT

14:00 MET

Klik op de kaart voor details

Inhoud delen

Bedankt voor uw waardering

Die Werkgruppe des Waltensburger Meisters stammt aus der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Sie umfasst rund 20 Malereien in Graubünden und zählt “zu den besten Leistungen hochgotischer Kunst nördlich der Alpen“ (Alfons Raimann: Gotische Wandmalereien in Graubünden). Die Arbeiten in der Kirche von Waltensburg/Vuorz sind nach Erwin Poeschel die bedeutendsten, daher der von ihm geschaffene Behelfsname “Waltensburger Meister“ für den unbekannten Künstler.
Die Ausstellung gibt Einblick in das Werk des Waltensburger Meisters, seine Bedeutung und sein Umfeld. Sie zeigt stilistische Merkmale, Inhalte und Deutung des anonymen Malers auf und bringt die Einzigartigkeiten dieses mittelalterlichen Künstlers näher, von dem vorwiegend Werke in Sakralbauten erhalten sind.
Dauer/Öffnungszeiten:
22.4.-14.10.2014
Jeden Dienstag, 14:00-16:00 Uhr, sowie jeden 2. Sonntag im Monat, 14:00-17:00 Uhr, oder nach Vereinbarung.


Informatie

Evenementlocatie

Heimatmuseum / Arcun da tradiziun Waltensburg/Vuorz

Waltensburg/Vuorz

Die hier vermelde info worden door de regionale/lokale bureaus voor toerisme verzorgd, waardoor Zwitserland Toerisme niet garant kan staan voor de inhoud ervan.

Kies een andere weergave van de resultaten: