Natur

105 Ergebnisse gefunden

105 Ergebnisse gefunden

Die Suche wurde nach folgenden Tags gefiltert

105 Ergebnisse gefunden
  • San Salvatore – der Zuckerhut

    Hausberg von Lugano – der markante Zuckerhut San Salvatore im Süden der Stadt bietet eine vielfältige 360° Sicht über den See, weit in den Süden und zu den Hochalpen im Westen. Die Standseilbahn zum Symbolberg von Lugano startet in Lugano-Paradiso.
    Mehr erfahren über: + San Salvatore – der Zuckerhut
  • Piora – Standseilbahn Ritom

    Eine der steilsten Standseilbahnen fährt von der Leventina zum Ritomsee. 1917 von den SBB für den Stausee- und Kraftwerkbau erstellt, transportiert die kleine rote Bahn schon seit 1921 pro Stunde 100 Personen ins Erholungsgebiet rund um die Bergseen im Val Piora.
    Mehr erfahren über: + Piora – Standseilbahn Ritom
  • Landwasserviadukt der RhB

    Ein Muss für alle Bahnfreunde – Schönheit und Kühnheit vereint. Mit den 65m hohen, sich nach oben verjüngenden Pfeilern ist das Viadukt eine der elegantesten Brückenkonstruktionen in Graubünden und das meist fotografierte Kunstwerk der Rhätischen Bahn.
    Mehr erfahren über: + Landwasserviadukt der RhB
  • Tropenhaus

    Im Garten vielgestaltige Formen, faszinierende Farben, wohlriechende Düfte tropischer Pflanzen – und im Restaurant exotische Delikatessen aus lokaler Produktion. Das Tropenhaus präsentiert auf einer Fläche von 1’900m2 über 60 verschiedene Nutzpflanzen der Tropen.
    Mehr erfahren über: + Tropenhaus
  • Titlis

    Die Fahrt zum Titlis ist wahrlich ein Erlebnis. Zuerst mit der Gondelbahn TITLIS Xpress zur Mittelstation, dann weiter mit der TITLIS Rotair, der ersten drehbaren Luftseilbahn der Welt, bis ganz nach oben.
    Mehr erfahren über: + Titlis
  • Papiliorama und Nocturama

    Die tropischen Gärten Papiliorama und Nocturama in Kerzers beherbergen Pflanzen und Tiere aus den Tropen. Im Anthropodarium sind Gliederfüsser ausgestellt und der Swiss Butterfly Garden ist ganz den einheimischen Schmetterlingsarten gewidmet.
    Mehr erfahren über: + Papiliorama und Nocturama
  • Weinbaugebiet Lavaux

    Entdecken Sie die Weinberg-Terrassen des Lavaux. Von den fünf Waadtländer Weinbauregionen ist das UNESCO Gebiet „Lavaux“ (zwischen Lausanne und Montreux) das Spektakulärste.
    Mehr erfahren über: + Weinbaugebiet Lavaux
  • Zoo Zürich

    Der auf dem Zürichberg gelegene Zoo beherbergt 350 Tierarten in naturnah gestalteten Lebensräumen. Es sind gegen 4000 Tiere als Botschafter für ihre Artgenossen in Freiheit. Ein Naturschutzzentrum mit Engagement in internationalen Zuchtprogrammen und Wiederansiedlungsprojekten – das ist der Zoo Zürich.
    Mehr erfahren über: + Zoo Zürich
  • Trientschlucht

    Die Trientschlucht wurde vom gleichnamigen Wildbach in das Gestein des Mont-Blanc-Massivs eingeschnitten. Die 200 Meter tiefe Schlucht ist für Kletterer und Naturliebhaber hochinteressant. Ein 114 Meter hoher Wasserfall rundet das spezielle Erlebnis ab.
    Mehr erfahren über: + Trientschlucht
  • Badeinseln Reussdelta Lorelei

    An heissen Sommertagen kann es schon mal vorkommen, dass im verschlafenen Flüelen echtes Südseefeeling aufkommt: Dann geht auf den Badeinseln "Lorelei" im Urnersee die Post ab.
    Mehr erfahren über: + Badeinseln Reussdelta Lorelei
  • Mont Fort – fast im Hochgebirge

    Die Panorama-Aussicht reicht über weite Teile der Walliser Haute Route. Im Westen die Dents du Midi und der Mont Blanc, im Süden der Grand Combin mit Val de Bagnes und Mauvoisin Stausee, gegen Osten Weisshorn, Dent Blanche und Matterhorn – und im Norden über das Rhonetal die Waadtländer und Berner Alpen.
    Mehr erfahren über: + Mont Fort – fast im Hochgebirge
  • Schilthorn

    Das 2'970 Meter hohe Schilthorn lockt mit einer 360-Grad-Panoramasicht auf die Swiss Skyline mit Eiger, Mönch und Jungfrau und einem schmackhaften Menu im Drehrestaurant Piz Gloria.
    Mehr erfahren über: + Schilthorn
  • Centovalli Express

    Die Centovalli-Bahn verbindet die Gotthard- mit der Simplon-Strecke und das Tessin mit dem Valle d'Ossola (I) und via Simplon mit dem Wallis auf kürzestem Weg. Aber nicht nur. Sie ist auch Ausflugsbahn, die durch die schönen Landschaften des Centovalli und des Valle Vigezzo führt.
    Mehr erfahren über: + Centovalli Express
  • Simplon Pass

    Verbindung von Brig (Wallis) nach Domodossola in Oberitalien. Der heute auch im Winter meist geöffnete Pass wurde schon in der Steinzeit begangen, bis ins 17. Jahrhundert jedoch hauptsächlich von Schmugglern und Söldnern, denn die enge Gondoschlucht erschien selbst den Baumeistern der römischen Zeit als unüberwindbar.
    Mehr erfahren über: + Simplon Pass
  • Signal de Bougy Abenteuerpark

    Seilpark mit 16 Parcours in den Bäumen beim Signal de Bougy mit zunehmenden Schwierigkeitsgraden. Fünf Parcours eignen sich auch für Kinder ab vier Jahren. Restaurant Pré-Vert nebenan, Pic-Nic-Platz unter der Jurte.
    Mehr erfahren über: + Signal de Bougy Abenteuerpark
  • Saut du Doubs

    Das durch Bergsturztrümmer gestaute Wasser des Flusses Doubs bildet den vier Kilometer langen, aber nur rund 200 Meter breiten und gewundenen Lac des Brenets. Unweit vom Ende des Sees liegt der 27 Meter hohe Doubs-Fall (Saut du Doubs), zu Fuss oder mit dem Passagierboot erreichbar.
    Mehr erfahren über: + Saut du Doubs
  • Derborence

    Bei zwei immensen Bergstürzen im 18. Jahrhundert entstand der See im Tal der Lizerne, einem Walliser Seitental bei Ardon. Der Talkessel von Derborence steht unter Naturschutz und ist von wilder Schönheit, die Geologen, Botaniker und Naturliebhaber gleichermassen fasziniert.
    Mehr erfahren über: + Derborence
  • Swiss Holiday Park

    Hoch über dem Vierwaldstättersee, oberhalb von Brunnen und gleich unterhalb des Fronalpstocks (Stoos) liegt das Feriendorf Morschach auf einer Sonnenterasse. Der Swiss Holiday Park bietet ein riesiges Freizeit- und Wellnessangebot, das keine Wünsche offen lässt.
    Mehr erfahren über: + Swiss Holiday Park
  • Mont Salève – Hausberg von Genf

    900 Meter über dem Jet d'Eau liegt der Hausberg von Genf – auf französichem Boden, aber im Herzen der Genfer. Seit über 120 Jahren wird der Berg mit Bahnen erschlossen. Eindrückliche Aussicht über den Kanton Genf, zum Jura und bei klarer Sicht zum Mont Blanc.
    Mehr erfahren über: + Mont Salève – Hausberg von Genf
  • Rhätische Bahn, Albula/Bernina

    130 Kilometer in einem Zug: Die Bahnstrecke Albula/Bernina ist Kernstück des UNESCO-Welterbes und gilt als eine der spektakulärsten Routen der Welt. Die eigentliche UNESCO-Strecke führt von Thusis nach Tirano auf 122 Kilometern über 196 Brücken, durch 55 Tunnels und an 20 Gemeinden vorbei.
    Mehr erfahren über: + Rhätische Bahn, Albula/Bernina
  • Kanufahrt auf dem Ticino

    Der Ticino ist einer der beliebtesten Kanuflüsse im Tessin. Eine gemütliche Flusstour bietet sich von Cresciano bis Arbedo. Die Landschaft zeigt sich auf diesen acht Kilometern von ihrer schönsten und facettenreichsten Seite – Felsen, Kastanienwälder, Palmen und sonnige Strände.
    Mehr erfahren über: + Kanufahrt auf dem Ticino
  • Zoo Basel

    Der 1874 eröffnete Zoologische Garten wird in Basel liebevoll «Zolli» genannt und beherbergt eine grosse Anzahl heimischer und exotischer Tiere. Mit seiner faszinierenden Parklandschaft und den liebevoll gestalteten Gehegen ist der Zoo Basel immer einen Besuch wert.
    Mehr erfahren über: + Zoo Basel
  • Hoher Kasten - der Ostschweizer Aussichtsberg mitten in Europa

    Der Hohe Kasten im nordöstlichsten Zipfel der Schweiz ist mehr als nur der beliebte Ostschweizer 360° Aussichtsberg. Das einzige Drehrestaurant in diesem Teil der Schweiz wird bequem mit der Seilbahn ab Brülisau bei Appenzell erreicht. Der neue Europa-Rundweg ist entlang dem Alpengarten rollstuhlgängig und eröffnet faszinierende Ein- und Ausblicke.
    Mehr erfahren über: + Hoher Kasten - der Ostschweizer Aussichtsberg mitten in Europa
  • Diavolezza – über den Gletschern

    Eine beeindruckende Kulisse vom Piz Palü über die Bellavista zum Piz Bernina. Einfach nur bewundern oder selber was unternehmen – sechs Kilometer vor dem Berninapass steigt die Luftseilbahn rechts hoch zu diesem Gletscher-Aussichtspunkt auf fast 3000 Meter.
    Mehr erfahren über: + Diavolezza – über den Gletschern
  • Gelmerbahn – steil zum Gelmersee

    Wer den Nervenkitzel sucht, findet ihn hier im Haslital auf der Berner Seite des Grimselpass. Eine Steigung von maximal 106 Prozent macht die Einwagen-Standseilbahn unbestritten zur steilsten Europas.
    Mehr erfahren über: + Gelmerbahn – steil zum Gelmersee
  • Walensee Schifffahrt

    Auf dem 24 km² grossen, bis zu 145m tiefen, selten über 20°C warmen See zwischen den steilen Felswänden der Churfirsten und dem Sardona-Gebiet verkehren das ganze Jahr Kursschiffe, im Winter allerdings beschränkt auf die Verbindung von Murg nach dem abgeschiedenen Quinten.
    Mehr erfahren über: + Walensee Schifffahrt
  • Monte Brè

    Allein schon wegen dem Blick auf die Stadt Lugano und dem Lago di Lugano lohnt sich der Ausflug. Gegenüber liegt der San Salvatore, über dem See und Damm von Melide der Monte San Giorgio, im Westen die Walliser Alpen.
    Mehr erfahren über: + Monte Brè
  • Morcote und Parco Scherrer

    Einst der grösste Hafen am Luganersee und im Mittelalter wichtiger Warenumschlagplatz der Mailänder Herzöge. Heute ist das charmante Tessiner Dorf mit den Arkaden, reich geschmückten Fassaden und dem Park Scherrer ein beliebtes Ausflugsziel.
    Mehr erfahren über: + Morcote und Parco Scherrer
  • Stockhorn

    Von weit her erkennt man den ausgeprägten Felskopf am Eingang ins Berner Oberland. Dass man fast ganz oben in der Felswand stehen kann und Richtung Thun, Aaretal, Bern und bis zum Jura blickt, will niemand glauben.
    Mehr erfahren über: + Stockhorn