List von Links die direkt zu Ankerpunkten auf dieser Seite führen.

Einleitung

Zu Fuss sehr steil oder mit kleiner Seilbahn zum Weiler Jungu, der wie ein Adlerhorst über dem tiefsten Tal der Schweiz thront. Gewaltige Aussicht: Mischabelberge mit Dom (4545 m) und Weisshorn. Mittelalterlicher Handelsweg ins schöne Turtmanntal.

Beschreibung

Die 17. Etappe beginnt mit einem Abstieg nach St. Niklaus. Von dort beginnt der sehr lange Aufstieg. Es gibt die Möglichkeit, diesen um 900 Höhenmeter zu verkürzen, in dem man die Seilbahn bis zu dem kleinen Weiler Jungu nimmt. Der Weg hoch zu Fuss führt durch felsiges Terrain, das meistens leicht bewaldet ist.

Nach Jungu geht es durch einen lichten Wald weiter aufwärts. Nach einer Weile hört der Wald auf, man geht um die Bergflanke des Troära und über ein Geröllfeld ein bisschen abwärts. Von der Bergflanke aus hat man nochmals einen richtig schönen Ausblick auf die 4000er um den Dom. Zum 2894 Meter hohen Augstbordpass geht es nochmals richtig steil aufwärts. Nun geht es über Stock und Stein, Kuhweiden und weiter unten durch Wälder 1000 Meter nach Gruben ins Turtmanntal hinunter.

Verpflegung unterwegs

Unterkunft in Gruben

Zu einer genussreichen Tour gehört die sorgfältige Planung derselben. Informieren Sie sich bitte vorher bei der lokalen Informationsstelle über die Strecken- und Wetterverhältnisse. Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann diese Route gesperrt oder unterbrochen sein

Technische Angaben

Inhalte Technische Angaben anzeigen
Startort
Grächen
Zielort
Gruben
Aufstieg
2000 m
Abstieg
1800 m
Distanz
22 km
Dauer
9 h 15 min
Dauer umgekehrte Richtung
9 h
Technische Anforderungen
Mittelschwer
Konditionelle Anforderungen
Schwierig
Mehr Informationen https://www.schweizmobil.ch/de/wanderland/etappe6....

Alle Etappen

Karte

SchweizMobil Wanderkarte: Dieses Element ist nicht barrierefrei zugänglich.

Fakten

Routennummer

Etappe: 17/34

Distanz

22 km

Dauer

9 h 15 min

Aufstieg

2000 m