Einleitung

Wo ist der Schatz versteckt? Auf jeden Fall in den verschachtelten Gassen Asconas. Dort darf gesucht und gerätselt werden.

Insgesamt warten fünf Schatzsuchen auf rätselbegeisterte Familien und verspielte Erwachsene in Locarno, auf dem Cardada-Cimetta, in Tenero, auf den Brissago-Inseln und hier in Ascona. 

Ein Schatzsucher muss eine sehr gute Übersicht über den Ort haben, wo er einen Schatz sucht, damit er ihn auch findet. Aus diesem Grund liegt eine eigene Karte von Ascona beim Informationsschalter (Viale Papio 5) oder online zum selber ausdrucken bereit. Die  abenteuerliche Schatzsuche kann nun losgehen und zwar mit der Beantwortung der ersten von elf Fragen. Die Spuren führen durch die zauberhaften Gassen der Altstadt. Nachdem die Schatzsuchenden alle Fragen richtig beantwortet haben, können diese die ausgefüllte Karte beim Informationsschalter in Ascona (Viale Papio 5) abgeben: es wartet eine Überraschung!

Das Spiel ist gratis und dauert in etwa eineinhalb Stunden. Start- und Endpunkt ist Via Borgo / Kirche Maria della Misericordia Collegio Papio.

Übersicht