Der Herbst im Wallis. Herbstliche Abenteuer in der Welt der 4000er.

Scrollen

Einleitung

Im Herbst, wenn sich die Rebberge entlang der Rhone in ein goldenes Kleid hüllen und der erste Schnee den Spitzen der majestätischen Viertausender ein weisses Häubchen aufsetzt, zeigt sich das Wallis von seiner besten Seite.

Region Martigny

Die Gegend rund um Martigny blickt auf eine über zweitausendjährige Geschichte zurück – heute ist sie ein wahres Paradies für Feinschmecker. An den sonnenverwöhnten Hängen reifen über den Sommer köstliche Trauben heran, die im Herbst geerntet und zu prächtigem Wein verarbeitet werden. In den goldenen Rebbergen begibt man sich auf eine herbstliche Genussreise durch die Welt der edlen Tropfen und erlebt diese mit allen Sinnen.

Zur Ferienidee

Obergoms - Binntal

Wer auf der Suche ist nach wilder Natur-Romantik, der wird im Binntal und im Obergoms fündig. Hier geht man mit dem Fahrrad auf kulinarische Entdeckungsreise und zu Fuss auf die Spuren eines Hotelpioniers, bevor man sich zum Apéro auf 1350 Metern einfindet und dort neben kulinarischen Köstlichkeiten auch die Schönheit der Berge geniesst.

Zur Ferienidee

Les Coteaux du Soleil

Zwischen der Rhone und dem Gletscher von Les Diablerets liegt die Region Les Coteaux du Soleil und das malerische Tal von Derborence. Hier, wo ein riesiger Erdrutsch vor 300 Jahren die Landschaft prägte, finden Wanderer, Jäger und Naturforscher ein wildes Paradies. Und auch Weinliebhaber pilgern nach Les Coteaux du Soleil, wo 22 Prozent aller Walliser Weine angebaut werden.

Zur Ferienidee

Lötschental

Eingebettet zwischen den Walliser und den Berner Alpen liegt das malerische Lötschental. Wenn die Tage wieder kürzer werden und die Lärchenwälder golden leuchten, ist es Zeit, die glitzernden Seen, mystischen Sagen und regionale Spezialitäten zu entdecken. Und wer eine Nacht inmitten des Jungfrau-Aletsch-Panoramas verbringen möchte, wandert zur komplett autark funktionierenden Anenhütte.

Zur Ferienidee

Herbst im Wallis

Scrollen