List von Links die direkt zu Ankerpunkten auf dieser Seite führen.

Einleitung

The Blenio Valley in northern Ticino extends from the Lukmanier Pass (1914 meters above sea level) down the valley to Biasca. In summer, hikers encounter well preserved old villages and art treasures on the valley trail from Biasca via Acquarossa to Olivone. The valley also offers a broad spectrum of cultural offerings, including a large number of museums and churches.

Beschreibung

The Lukmanier Pass leads from the Blenio Valley to Disentis/Sedrun in Graubünden’s Vorderrhein Valley (Lower Rhine Valley); it is nowadays passable all year. The valley, with its roads over the Passo del Sole, Greina and Diesrut Pass, is among the Alpine routes that have been used for centuries. Although it is in a rather barren mountain world, the Blenio Valley has an almost southern character: even wine-growing has a long tradition here. The mountain farmers have turned the wild valley into a scenic jewel. Tasting some of the farmers’ delicious specialties is worth your while.

The valley has multifaceted cultural offerings. Among them the Museum of Blenio in Lottigna and the Cà da Rivöi in Olivone (ethnology; sacred art), the Chocolate Museum in Dangio, the mineral and fossil collection in Semione, and the Donetta Archives in Casserio/Corzoneso (Photography). There also are masterpieces of the Romanesque period in Lombardy, which include the church at Negrentino.

Winter

Das einladende Campo Blenio ist mit seinen Skipisten und drei Anlagen besonders geeignet für Familien sowie Ski- und Snowboard-Anfänger. Winterwanderer finden einen Spazierweg und Schneeschuhwege, Langläufer Loipen auch bei Campra. Oberhalb von Leontica findet man im Skigebiet Nara 2000 fünf Anlagen für Skifahrer und Snowboarder und zudem die mit 5km längste Schlittelpiste des Tessins.

Sommer

500km Wanderwege und zahlreiche Bikerouten durchziehen das Bleniotal. Entlang des Talwegs von Biasca über Acquarossa nach Olivone trifft man gut erhaltene Dörfer und kunsthistorische Schätze. Eine intensive Begegnung mit dem Tal ermöglicht auch die dreitägige Wanderung auf dem «Sentiero alto» von Olivone nach Loderio.

Der Ferienort Olivone, der hübsch am Fuss des pyramidenförmigen Sosto (2221m) liegt, ist Ausgangspunkt für Ausflüge und Wanderungen ins ursprüngliche Val di Campo, zum Staudamm des Luzzone und zur eindrücklichen Einöde der Greina-Hochebene. Weiter Richtung Lukmanier erreicht man das Ökozentrum «UomoNatura» mit Pension und Restaurant in Acquacalda.

Karte

Übersichtskarte
Bleniotal (Valle di Blenio)
Tessin
Auf Karte zeigen

Hotels

  • Campra Alpine Lodge & Spa 3 Sterne

    Empfohlen von Schweiz Tourismus

    Olivone Campra, Tessin

    Hotels Mehr erfahhren

Restaurants

Reiseinformationen: Bleniotal (Valle di Blenio)