Pärke und Plätze

56 Ergebnisse gefunden

56 Ergebnisse gefunden
56 Ergebnisse gefunden
  • Parc de Mon Repos

    Der Parc de Mon Repos, ein wahrer Hafen der Ruhe und der Erholung mitten in der Stadt Lausanne, bietet sich zum Spielen, Spazierengehen, Meditieren und Beobachten an. Das im 18. Jahrhundert in der Parkmitte erbaute Landhaus wurde immer wieder von Voltaire besucht, der hier auch mehrere Theaterstücke zur Aufführung brachte.
    Mehr erfahren über: + Parc de Mon Repos
  • Rosengarten

    Der Rosengarten ist ein Mekka für jeden Blumenliebhaber und ein Ort der Erholung mit einem Restaurant in bester Lage. Schöner Aussichtspunkt.
    Mehr erfahren über: + Rosengarten
  • Parc de la Perle du Lac und botanischer Garten

    Mit seinem magischen Blick auf den Mont-Blanc ist der Parc de la Perle du Lac der ideale Ort für einen erholsamen Moment am Wasser. Es ist kein Wunder, dass die Frau von Hans Wilsdorf, dem berühmten Gründer von Rolex, diesen Ort als «Perle des Sees» bezeichnet hat.
    Mehr erfahren über: + Parc de la Perle du Lac und botanischer Garten
  • Parkanlage der Villa Boveri

    Die Villa Boveri, 1895 – 1897 erbaut, war Wohnsitz der Familie von Walter Boveri, Mitbegründer der Brown Boveri & Cie. in Baden. Haus und Park sind ein Juwel und stehen unter Denkmalschutz.
    Mehr erfahren über: + Parkanlage der Villa Boveri
  • Strandboden

    Der Strandboden liegt direkt am Bielersee. Hier erholen sich die Einheimischen vom stressigen Alltag, geniessen die Sonne und die wunderbare Aussicht.
    Mehr erfahren über: + Strandboden
  • Parco della Villa Negroni

    Die Villa Negroni gehört zu den bedeutendsten Villen im Tessin. Unter anderem wegen des wertvollen grossen Gartens, der die Villa umgibt. Er ist in zwei gegensätzliche Elemente unterteilt: einerseits in einen Ziergarten nach italienischem Muster und andererseits in ein grosses Gelände im Stil eines englischen Gartens.
    Mehr erfahren über: + Parco della Villa Negroni
  • Schützenmatte – Parc Grand-Places

    In der grünen Oase im Stadtzentrum von Freiburg sticht einem der Jean Tinguely-Gedenkbrunnen ins Auge. Er wurde vom zeitgenössischen Freiburger Künstler im Andenken an seinen Freund und Autorennfahrer Jo Siffer gebaut.
    Mehr erfahren über: + Schützenmatte – Parc Grand-Places
  • Rieterpark

    Der 70 000 Quadratmeter grosse Rieterpark ist Zürichs grösster und eindrücklichster Landschaftsgarten und liegt im Stadtviertel Zürich Enge, in der Nähe des Zürichsees.
    Mehr erfahren über: + Rieterpark
  • Parco Tassino

    Der Parco Tassino ist ein wunderbarer Ort der Ruhe, der seine üppige Vegetation seiner überaus sonnenverwöhnten Lage verdankt. Wer Rosen und die englische Gartenkultur mag, ist hier goldrichtig. Der heutige Park war einst das Jagdrevier der wohlhabenden Familie Enderlin, die im 19. Jahrhundert eine wunderschöne Villa am Hügel Tassino besass.
    Mehr erfahren über: + Parco Tassino
  • Museumspark Oskar Reinhart “Am Römerholz”

    Bei einem Picknick im Museumsgarten der Sammlung Oskar Reinhart “Am Römerholz” kann man dem hektischen Alltagsleben für einen Moment entfliehen. Der wunderschöne Park mit den Kastanienbäumen in Verbindung mit der Kunst ist der perfekte Ort für Erholung und Entschleunigung.
    Mehr erfahren über: + Museumspark Oskar Reinhart “Am Römerholz”
  • Dreilindenpark

    Der Dreilindenpark – umgangssprachlich auch Konsipark genannt – ist nicht nur der grösste öffentliche Park in der Stadt Luzern mit atemberaubender Aussicht, sondern auch ein Ort der Kultur. Wo ursprünglich die Musikhochschule untergebracht war, soll künftig bildende Kunst hängen.
    Mehr erfahren über: + Dreilindenpark
  • Bonstettenpark

    Der öffentlich zugängliche Bonstettenpark bietet das ganze Jahr hindurch ein wertvolles Naherholungsgebiet direkt am Seeufer: Grillplätze, freie Wiesen und ein Kinderspielplatz machen den Park auch für Familien attraktiv.
    Mehr erfahren über: + Bonstettenpark
  • Stockalpergarten

    Der neu kreierte Garten mit den eigenen Reben und dem duftenden Rosengarten verführt zum Träumen. Die vielseitig bepflanzten Flächen verleihen der Schlossanlage eine wohltuende Grosszügigkeit.
    Mehr erfahren über: + Stockalpergarten
  • Parc des Eaux-Vives

    Der Parc des Eaux-Vives ist mit seiner Sicht auf den Genfersee wohl einer der schönsten und ältesten Pärke der Stadt Genf. Naturliebhaber schätzen die vielen hundertjährigen Bäume und die weiten Rasenflächen. Und der Strand von Eaux-Vives liegt nur einen Katzensprung entfernt.
    Mehr erfahren über: + Parc des Eaux-Vives
  • Bundesplatz

    Die 26 Fontänen des Wasserspiels auf dem Bundesplatz repräsentieren die 26 Kantone der Schweiz. Mal im Takt, mal nach dem Zufallsprinzip spritzt das Wasser bis zu sieben Meter hoch in die Luft. Dieses Bild versetzt schon mal ins Staunen: Ein solches Spektakel wäre vor den Regierungssitzen anderer Länder schlicht undenkbar.
    Mehr erfahren über: + Bundesplatz
  • Irchelpark

    Der Irchelpark ist ein idealer Ort, um der Hektik der Grossstadt zu entfliehen und die Natur zu geniessen. Die Erholungsoase ist durch Bäume und Büsche von den umliegenden Strassen abgeschirmt. Besonders oft laufen einem Studenten der Universität Irchel über den Weg. Die Bauten des Instituts sind nämlich traumhaft im oberen Teil des Parkes gelegen.
    Mehr erfahren über: + Irchelpark
  • Messeplatz Basel

    Der Abstecher zum Messeplatz lohnt sich auch, wenn grad keine der grossen Messen stattfindet. Der weitläufige Platz im Herzen von Kleinbasel ist von grossartiger Architektur umgeben: Da ragt etwa der 105 Meter hohe Turm von Morger & Degelo in die Höhe, und im Neubau von Herzog & de Meuron lockt das „Fenster zum Himmel“.
    Mehr erfahren über: + Messeplatz Basel
  • Kurpark

    Der Park rund um das Grand Casino Baden beheimatet uralte Bäume und stellt die grüne Oase mitten im Zentrum der Stadt dar.
    Mehr erfahren über: + Kurpark
  • Parco delle Camelie

    Der prächtige Parco delle Camelie in Locarno zählt über 850 verschiedene Kamelienvarietäten, deren Blütezeit sich über neun Monate erstreckt. Ein kleines Paradies nicht nur für Kamelienliebhaber, sondern für alle, die auf der Suche nach ein bisschen Ruhe inmitten der Stadt sind.
    Mehr erfahren über: + Parco delle Camelie
  • Garten beim Hotel DuPeyrou

    Im prächtigen Palais aus dem 18. Jahrhundert mit dem herausgeputzten französischen Garten scheint trotz der Nähe zum hektischen Stadtzentrum die Zeit stehen geblieben zu sein. Das Hotel DuPeyrou lag einst inmitten von Rebbergen und die dazu gehörenden Gärten reichten bis zum Neuenburgersee.
    Mehr erfahren über: + Garten beim Hotel DuPeyrou
  • Piazza della Riforma

    Die Piazza della Riforma ist der Hauptplatz Luganos und lädt mit seinen zahlreichen Bistros und Restaurants Einheimische und Touristen zum gemütlichen Verweilen ein.
    Mehr erfahren über: + Piazza della Riforma
  • Uferpromenade - "Quais fleuris"

    Die Uferpromenade erstreckt sich über rund sieben Kilometer entlang des Genfersees. Spaziergänger lassen sich von den exotischen Blumen und Palmen verzaubern und geniessen gleichzeitig das atemberaubende Panorama auf die umliegenden Berge.
    Mehr erfahren über: + Uferpromenade - "Quais fleuris"
  • Rosengarten

    Jedes Jahr erblühen im Rosengarten Winterthur rund 2900 Rosen in 300 Sorten. Darunter finden sich auch seltene und historische Rosen wie die älteste Kulturrose «Essigrose» oder die tiefrosafarbene «Königin von Dänemark». Nebst der Blütenpracht findet man hier einen Ort der Ruhe und einen prächtigen Ausblick über die Stadt Winterthur.
    Mehr erfahren über: + Rosengarten
  • Sechseläutenplatz

    Der Sechseläutenplatz zwischen Bellevue und dem Opernhaus vereint Tradition mit Moderne und ist ein Ort der Entspannung. Hier spazieren, sitzen, spielen Jung und Alt auf dem 16'000 m2 grossen Platz aus Valser Quarzit. Die vielen Bäume, Sitzgelegenheiten und Wasserelemente verleihen ihm eine urbane Gemütlichkeit.
    Mehr erfahren über: + Sechseläutenplatz
  • Zürichhorn und Chinagarten

    In den grünen Parks rund um das untere Seebecken ist in den Sommermonaten immer etwas los. Hier treffen sich Inline-Skater, Baderatten, Schmuckverkäufer und Strassenkünstler zu einem kunterbunten Stelldichein. Wer Ruhe sucht, entkommt dem Trubel am Ende der Seepromenade beim Zürichhorn, im wunderschönen Chinagarten.
    Mehr erfahren über: + Zürichhorn und Chinagarten
  • Uferpark Attisholz

    Das Naherholungsgebiet Uferpark vor den Toren der Stadt Solothurn lädt Jung und Alt zum Verweilen, Wohlfühlen und Geniessen ein. Ein breiter Veloweg, eine Promenade für Spaziergänger, Grillstellen mit Holzbänken, Naturfenster mit Zugang zur Aare und ein Badestrand lassen keine Wünsche offen.
    Mehr erfahren über: + Uferpark Attisholz
  • Parc des Jeunes-Rives

    Nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt bieten schattige Grünflächen, hohe Bäume und ein Kieselstrand Badespass und Entspannung. Spazierwege schlängeln sich durch die grosszügigen Rasenflächen und die Sicht auf die Gipfelkette der Berner Alpen ist schlicht fabelhaft.
    Mehr erfahren über: + Parc des Jeunes-Rives
  • Stadtpark

    Ursprünglich ein privater Landschaftsgarten, bildet der Stadtpark heute die grösste zusammenhängende Grünfläche in der St. Galler Innenstadt. Mit seinen Rasenflächen unter schönen alten Bäumen verkörpert er eine Oase der Ruhe inmitten der städtischen Hektik. Er wird umgeben vom Theater St. Gallen, dem Kunstmuseum und dem Historischen- und Völkerkundemuseum.
    Mehr erfahren über: + Stadtpark
  • Ufschötti

    In der Ufschötti tummelt sich im Sommer halb Luzern auf der grosszügigen grünen Wiese am See, um zu entspannen und zu baden. Ein 200 Meter langer Streifen Sandstrand bietet allen Besuchern ein Maximum an Meerfeeling.
    Mehr erfahren über: + Ufschötti
  • Belvoirpark

    Die Perle unter den Zürcher Parkanlagen wurde anfangs des 19. Jahrhunderts inmitten des prachtvollen Parks einer hochklassizistischen Villa gebaut. Diese Villa beherbergt heute die renommierte «Belvoirpark Hotelfachschule» und ein Restaurant.
    Mehr erfahren über: + Belvoirpark
  • Botanischer Garten

    Der auf dem Hügel Montriond gelegene botanische Garten von Lausanne ist eine Oase des Friedens. Obwohl in der Nähe des Stadtzentrums gelegen, findet man in diesem kleinen grünen Paradies, voller farbiger Blumen und grosser Bäume, eine entspannende Ruhe.
    Mehr erfahren über: + Botanischer Garten
  • Parc du Denantou

    Am Ende der Uferanlagen von Ouchy erstreckt sich ein grosser öffentlicher Park mit grosszügigen Rasenflächen und prachtvollen Bäumen, die mehrere hundert Jahre alt sind. Ein Schmuckstück des Parks ist der 16 Meter hohe thailändische Pavillon.
    Mehr erfahren über: + Parc du Denantou
  • Parco Ciani

    Mit seinen 63'000 Quadratmetern ist der an den Ufern des Luganersees gelegene Parco Ciani die grüne Lunge der Stadt. Seine Spazierwege sind von eindrücklichen jahrhundertealten Bäumen umsäumt und bieten eine echte Erholung vom regen Stadtbetrieb.
    Mehr erfahren über: + Parco Ciani
  • Park beim Richard Wagner Museum

    Während sechs Jahren lebte Richard Wagner am Ufer des Vierwaldstättersees. Das nach ihm benannte Museum ist von einer grossen Parkanlage direkt am See mit einem einmaligen Ausblick in die Berge umgeben. Zu Fuss gelangt man in 30 Minuten über einen wunderschönen Uferweg nach Luzern.
    Mehr erfahren über: + Park beim Richard Wagner Museum
  • Fäsenstaubpromenade

    Dieser im Geist der Romantik gestaltete Landschaftspark besteht aus einer Mischung von streng geführten Alleen und mediterranem Flair. Die Anlage liegt malerisch über der Altstadt und wird von einer Lindenallee dominiert, welche zu einer Kanzel mit schönem Ausblick über die unberührte Rheinlandschaft führt.
    Mehr erfahren über: + Fäsenstaubpromenade