Berge

100 Ergebnisse gefunden

100 Ergebnisse gefunden
100 Ergebnisse gefunden
  • Dent de Nendaz – Tracouet

    Das Rhonetal zu Füssen, 2000m tiefer. Eindrücklich, von hier oben der Eisenbahn und den Autos auf der Autobahn unterhalb von Sion zuzusehen. Ein echter Beobachtungsposten im Mittelwallis.
    Mehr erfahren über: + Dent de Nendaz – Tracouet
  • Mönch (4'107 m ü.M.)

    Als Teil des bekannten "Dreigestirns" ist der Mönch nicht nur bei Alpinisten überaus beliebt. Der Berg ist jedoch sehr anspruchsvoll und trotz seiner vielen Besucher nicht zu unterschätzen.
    Mehr erfahren über: + Mönch (4'107 m ü.M.)
  • Les Pléiades

    Von Vevey fährt die Zahnradbahn via Blonay zum Aussichtspunkt mit der Freilicht-Ausstellung über unser Sonnensystem und das Weltall. Im Frühling sind hier die Felder voller Narzissen.
    Mehr erfahren über: + Les Pléiades
  • Sareis – Liechtensteiner Berge

    Vierhundert Meter über dem Dorf liegt der Aussichtsgrat Sareis, erreichbar mit der Sesselbahn. Bergrestaurant und Ausgangspunkt für Wanderungen ins liechtensteinische Bergland, so zum Beispiel auf den Fürstin-Gina-Weg.
    Mehr erfahren über: + Sareis – Liechtensteiner Berge
  • Marbachegg – Unerwartete Aussicht

    Auf der Nordseite des Kalkgebirges Schrattenfluh, im Kanton Luzern, aber eigentlich schon fast im Emmental, denn hier wird einer der besten Emmentaler Käse hergestellt. Die Marbachegg liegt auf der Wasserscheide zwischen dem Einzugsgebiet der Ilfis und jenem der Emme ist Teil der Unesco Biosphäre Entlebuch.
    Mehr erfahren über: + Marbachegg – Unerwartete Aussicht
  • Niederhorn – Dreigestirn-Aussicht

    Vom Schiff zur Postkarten-Aussicht – mit Zwischenhalt auf der Sonnenterrasse Beatenberg über dem Thunersee. Eiger, Mönch und Jungfrau präsentieren sich ebenso wie die Steinböcke auf dem Weg zum Gemmenalphorn.
    Mehr erfahren über: + Niederhorn – Dreigestirn-Aussicht
  • Rimpfischhorn (4'199 m ü. M.)

    Von jeder Himmelsrichtung zeigt sich das Rimpfischhorn von einer anderen Seite, mal vergletschert, mal steil felsig abfallend. Der Gipfel ist an seinem gerümpften Bergkamm gut wiedererkennbar.
    Mehr erfahren über: + Rimpfischhorn (4'199 m ü. M.)
  • Brambrüesch – Churer Hausberg

    Vom Bahnhof Chur ist es nur einen Kilometer zur Talstation der Luftseilbahn. Direkt vom Stadtrand geht's hinauf zum Känzeli. Hier wird umgestiegen in die Gondeln, die immer in Nähe des Grates hinauf nach Brambrüesch gelangen.
    Mehr erfahren über: + Brambrüesch – Churer Hausberg
  • Le Mont-Pèlerin

    Aussicht 700m über dem Genfersee, mit der Standseilbahn von Vevey via Rebberge von Chardonne, dann zu Fuss und mit dem Lift auf den Fernsehturm erreichbar.
    Mehr erfahren über: + Le Mont-Pèlerin
  • Dirruhorn (4'035 m ü. M.)

    Das Dürrenhorn bildet den Abschluss des Nadelgrates und ist somit auch etwas versteckt und weniger populär. Der Aufstieg ist tückisch, unter anderem wegen steigender Steinschlaggefahr.
    Mehr erfahren über: + Dirruhorn (4'035 m ü. M.)
  • Pizol

    Am Beginn des St. Galler Rheintals erhebt sich der Pizol zwischen Bad Ragaz und Wangs auf 2844 Meter. Das vielfältige Wander- und Skigebiet rund um den Gipfel bietet eine erstklassige Weitsicht bis über den Bodensee.
    Mehr erfahren über: + Pizol
  • Grand Muveran

    Am Grand Muveran können mit ein bisschen Glück Wildtiere beobachtet werden. Gemsen und Steinböcke fühlen sich in dieser abgeschiedenen Gegend besonders wohl, aber auch jeder der wilde Landschaften und die Berge liebt.
    Mehr erfahren über: + Grand Muveran
  • Muottas Muragl

    Auf dem Ausflugsberg hoch über dem Tal des Inns liegt einem das ganze Oberengadin zu Füssen. Der atemberaubende Blick auf die vier Seen mit dem weltberühmten St. Moritz reicht selbst über Bergketten hinweg und wird nur durch den Himmel begrenzt.
    Mehr erfahren über: + Muottas Muragl
  • Zugerberg

    In gerade mal acht Minuten führt die neue, rollstuhlgängige Standseilbahn von der Schönegg auf den Zuger Ausflugs- und Aussichtsort Zugerberg.
    Mehr erfahren über: + Zugerberg
  • Lenzspitze

    Eine äusserst steile Eiswand prägt das Bild der Lenzspitze, auch "Südlenz" genannt. Sie ist Teil der Mischabelgruppe in den Walliser Alpen.
    Mehr erfahren über: + Lenzspitze
  • Piz Bernina (4'049 m ü. M.)

    Er ist der höchste Gipfel im Kanton Graubünden. Der Piz Bernina fällt durch seine beinahe freistehende Lage auf und bietet so auch eine einzigartige Weitsicht vom Gipfel aus.
    Mehr erfahren über: + Piz Bernina (4'049 m ü. M.)
  • Hobärghorn (4'219 m ü. M.)

    Das Hobärghorn ist Teil des Nadelgrates, dessen Überquerung sehr begehrt ist und zu den schönsten des Alpenraumes zählt. Meistens brechen Bergsteiger von der Domhütte aus auf.
    Mehr erfahren über: + Hobärghorn (4'219 m ü. M.)
  • Weissenstein

    Der Solothurner Hausberg auf der ersten und höchsten Jurakette ist ein echtes Wanderparadies mit beeindruckender Fernsicht.
    Mehr erfahren über: + Weissenstein
  • Pass Lunghin

    Auf dem Pass Lunghin gibt es eine einzigartige Besonderheit zu bestaunen. Genau auf der Passhöhe befindet sich nämlich die einzige dreifache Wasserscheide Europas.
    Mehr erfahren über: + Pass Lunghin