Einleitung

Hoch über dem Bodensee, inmitten eines grossen Parks, in einem stilvoll eingerichteten Schloss hat der letzte Kaiser Frankreichs gelebt. Im heutigen Napoleonmuseum ist die Einrichtung original erhalten, der Schlosspark ist frisch restauriert.

Seit Mitte des 15. Jahrhunderts lässt sich auf dem heutigen Arenenberg eine Befestigungsanlage nachweisen. Arenenberg war im Besitz von Patrizierfamilien, bevor es an Hortense de Beauharnais, Adoptivtochter und Schwägerin Napoleons I, verkauft wurde. Sie liess es im Stil des französischen Empires umbauen und wohnte ab 1817 mit ihrem Sohn Louis Napoleon darin, dem späteren Kaiser Napoleon III, der laut Berichten neben Französisch auch Thurgauer Dialekt gesprochen haben soll.

Das Innere stattete Hortense mit Tapeten, Möbeln und Bildern in Erinnerung an Napoleon I. aus. Die Einrichtung ist weitgehend im Original erhalten und alle Räume des Schlosses sind frei zugänglich. Den 13 Hektar grossen Park liess sie von französischen Gartenarchitekten gestalten.

Allgemeine Informationen

Inhalte Technische Angaben anzeigen
Jahreszeit von
Ganzes Jahr
Benötigte Zeit
1 bis 2 Stunden
Geeignet für Kinder im Alter von
10 bis 13 Jahre, Ab 14 Jahren
Geeignet für
Gruppen
Wetter
Indoor
Kategorie
Kultur, Bildung

Gruppen- & Preis-Informationen

Inhalte Technische Angaben anzeigen
Sprachen
Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
Gruppengröße
10 - 50

Kontakt

Napoleonmuseum Thurgau
Schloss & Park Arenenberg
8268 Salenstein
Schweiz

Telefon +41 (0)58 345 74 10
Fax +41 (0)58 345 74 11
napoleonmuseum@tg.ch
napoleonmuseum.ch

Übersicht

Karte

Übersichtskarte
Salenstein
Ostschweiz
Auf Karte zeigen

Kontakt

Napoleonmuseum Thurgau
Schloss & Park Arenenberg
8268 Salenstein
Telefon +41 (0)58 345 74 10
napoleonmuseum.ch

Reiseinformationen: Salenstein