Einleitung

Die Tour d'Aï ist kurz und heftig. Der Klettersteig ist schwierig, sehr ausgesetzt, einmal gar leicht überhängend und bestens abgesichert. Auch auf dem Normalweg eine Leiter und Stellen, die mit Ketten und Geländern versehen sind; exponierter Weg, der im oberen Teil auf der Schattseite verläuft.

Medien Galerie

Bilder

Schwierigkeit
K4. Schwierig.

Talort/Ausgangspunkt
Von Aigle an der Bahnlinie Lausanne - Sion mit der Zahnradbahn nach Leysin, Ortsteil Feydey (1389 m). 10 Min. ostwärts zu Fuss zur Talstation (ca. 1320 m) der Gondelbahn nach Berneuse (2045 m); in Betrieb von Mai bis Oktober.


Zustieg
Von der Bergstation Berneuse nordwärts hinunter in eine Senke (1905 m) mit einer Sessellift-Talstation. Auf Pfaden mehr oder weniger entlang des Liftes hinauf auf den Grasgrat. Traverse nach rechts und über Greröllhalden zum Einstieg (ca. 2190 m) in der Westwand, etwa in der Fallinie des linken der gelben Überhänge.

Via ferrata de la Tour d'Aï
Die Via verrata folgt der Voie des Vires über Bänder schräg rechts aufwärts, klettert durch einen Kamin hoch, überwindet eine senkrechte bis überhängende Wand, folgt einem Grasband nach links und strebt über eine Kante zum Gipfel der Tour d'Aï.

Rückweg
Der Abstieg erfolgt auf dem ausgesetzten, markierten Normalweg über den Südostgrat, zuerst links der Schneide in abschüssigen Hängen, dann über den scharfen Felsgrat, der sich verbreitet und grasig wird. Schliesslich linkshaltend zu einer felsigen Rinne. An ihrem Fuss nach rechts zu den Chalets d'Aï (1892 m) oberhalb des gleichnamigen Sees; Wiederaufstieg in 20 Min. zur Bergstation Berneuse oder auf Wanderwegen in 1 Std. hinunter nach Leysin-Feydey.




Gebiet: Waadtländer Alpen, Leysin
Gipfel: Tour d'Aï (2330 m)
Gehzeiten: Aufstieg 2 Std., Abstieg zu den Chalets d'Aï 1 Std., Wiederaufstieg nach Berneuse 20 Min., Weiterabstieg nach Leysin-Feydey 1 Std.
Höhendifferenz: Aufstieg 430 m, Klettersteig 140 m; 1070 m bis Leysin-Feydey.

Umgebung entdecken

Übersicht

Karte

Übersichtskarte
Leysin
Genferseegebiet
Auf Karte zeigen

Reiseinformationen: Leysin

Leysin entdecken