Durch einen Schweizer Park

75 Ergebnisse gefunden

75 Ergebnisse gefunden

Die Suche wurde nach folgenden Tags gefiltert

75 Ergebnisse gefunden
  • Aletsch Panoramaweg

    Drei Tage im Banne der Walliser Gletscherwelt. Sensationelle Schautour mit vielen Aussichtspunkten auf die zwei längsten Alpengletscher. Weiss-graue Farben von Fels und Eis kontrastieren mit den Grüntönen des Aletschwaldes und bilden so aussergewöhnliche Landschaftsbilder.
    Mehr erfahren über: + Aletsch Panoramaweg
  • Erlebnisweg Glaspass

    Der Rundwanderweg macht die Geschichte der Hangrutschungen am Heinzenberg erlebbar. Begleitet von einem prächtigen Ausblick auf Piz Beverin und das Safiental gewähren verschiedene Erlebnisstationen Einblick in die un-verwechselbare, von Natur und Menschenhand geprägte Landschaft.
    Mehr erfahren über: + Erlebnisweg Glaspass
  • Le Grand Tour des Vanils

    Vom Grand Chalet in Rossinière bis zur Auberge de la Croix de Fer in Allières führt diese Wanderung durch Wälder und über Alpen, auf denen noch gekäst wird. Sie bietet einen wunderschönen Ausblick auf die umliegenden Gipfel: den Dent de Corjon, die Vanils und die Gummfluh.
    Mehr erfahren über: + Le Grand Tour des Vanils
  • Moorpfad Mettilimoos

    Das Entlebuch ist erstes und einziges Schweizer Biosphärenreservat. Der Moorpfad führt ins Mettilimoos, östlich von Finsterwald. Man durchwandert Hochmoore, Übergangsmoore und Flachmoore. Ein wunderschönes Schutzgebiet mit Aussicht ins Entlebuch.
    Mehr erfahren über: + Moorpfad Mettilimoos
  • Alte Pracht, neu entdeckt im Maderanertal

    Als 1865 hinten im Urner Maderanertal ein nobles Hotel gebaut wurde, war dies kein Zufall. Die Gäste von damals suchten das Gleiche wie jene von heute. Ein stilles und doch wildes Bergtal mit reicher Pflanzenwelt und romantischer Bergkulisse.
    Mehr erfahren über: + Alte Pracht, neu entdeckt im Maderanertal
  • Emmenuferweg, Etappe 1/3

    Der Uferweg führt entlang der kleinen Emme von Littau bis zu ihrer Quelle oberhalb von Sörenberg. Der gesamte Uferweg ist leicht zu wandern, einzig zwischen Schüpfheim und Flühli hat es einige steile Stellen.
    Mehr erfahren über: + Emmenuferweg, Etappe 1/3
  • Rundwanderung zur Burgruine Cagliatscha

    Leichte Rundwanderung im Val Schons. Von der Burgruine Cagliatscha über die sanierte Maillart-Brücke zur Sixtina der Alpen - die Wanderung führt von einer Sehenswürdigkeit zur anderen und gibt Einblicke in die Kulturlandschaft und die Kulturgüter des Val Schons.
    Mehr erfahren über: + Rundwanderung zur Burgruine Cagliatscha
  • Gratwanderung um Welschenrohr

    Hinter der ersten Jurakette bei Solothurn/Oensingen liegt ein Wanderparadies der besonderen Art. Wer mal den Aufstieg schafft auf eine der Jurahöhen angelt sich von einem Grat zum andern.
    Mehr erfahren über: + Gratwanderung um Welschenrohr
  • Kristallseen im Urgestein von Robièi

    Kristallklare, türkisgrüne oder eisblaue Seen in imposanter Hochgebirgswelt, umgeben von Granitmassiven und Gletschern, diese Welt ist auf Robièi auch Wanderern ohne Hochgebirgserfahung zugänglich.
    Mehr erfahren über: + Kristallseen im Urgestein von Robièi
  • Über den waldreichen Pfannenstiel

    Hie und da gibt der bewaldete Hügelrücken des Pfannenstiels fantastische Ausblicke frei. Von den Ostschweizer Alpen reicht die Sicht über den Greifensee, den Zürichsee bis zu den Zentralschweizer Alpen.
    Mehr erfahren über: + Über den waldreichen Pfannenstiel
  • Jura-Höhenweg, Etappe 14/16

    Parkähnliche Landschaften sowie grandiose Ausblicke auf den Lac Léman und die Savoyer Alpen sind die prägenden Elemente auf dieser Wanderung. Vom Col du Marchairuz führt der Jurahöhenweg durch typische Jurawälder immer in Richtung Südwesten. Zwischen den Wäldern weiten sich farbenprächtige Blumenwiesen.
    Mehr erfahren über: + Jura-Höhenweg, Etappe 14/16
  • Auf den Spuren der Schmuggler

    Das Prättigauer Walserdorf St. Antönien liegt zuhinterst in einem weiten Talkessel. Die fast weissen Wände von Sulzfluh, Wiss Platte und Schijenfluh umrahmen das Tal. Eine spannende und anspruchsvolle Wanderung führt via Partnunstafel, den verträumten Partnunsee und das Tilisunafürggli über die Grenze nach Österreich und wieder zurück. Die vielen Karsthöhlen am Weg waren einst nicht nur bei Höhlenbären beliebt sondern auch bei Schmugglern!
    Mehr erfahren über: + Auf den Spuren der Schmuggler
  • Nationalparkwanderung am Ofenpass

    Die Bergwanderung vom Ofenpass nach Il Fuorn führt zu grossen Teilen durch die grandiosen Landschaften des Schweizer Nationalparkes – er ist der älteste Naturpark der Alpen und hat eine Fläche von 172.4km2. Über die Alp Buffalora, am Munt Chavagl vorbei, geht es zurück an die Passstrasse beim Hotel Il Fuorn.
    Mehr erfahren über: + Nationalparkwanderung am Ofenpass
  • Schleichwege zur Schlacht

    Das hübsche mittelalterliche Städtchen Sempach liegt am Südostende des gleichnamigen Sees im Kanton Luzern. Die Rundwanderung verbindet historische Orte der „Schlacht bei Sempach“ mit der „Schweizerische Vogelwarte“ am Ufer des Sempachersees.
    Mehr erfahren über: + Schleichwege zur Schlacht
  • Auf Mineraliensuche ins Binntal

    Wo das weite Obergoms durch eine enge Schlucht ins Untergoms übergeht, zweigt das Binntal ab. Ursprüngliche Walliser Bergdörfer, spektakuläre Wegabschnitte mit herrlichen Ausblicken und die Mineraliengrube prägen die Tour.
    Mehr erfahren über: + Auf Mineraliensuche ins Binntal
  • Via Albula/Bernina, Etappe 4/10

    Die Albulastrecke der Rhätischen Bahn ist ein Musterbeispiel für die alpine Bahnerschliessung. Der zweieinhalbstündige Bahnerlebnisweg begleitet die Bahn von Preda bis nach Bergün und informiert über die spektakulärste Bahnstrecke der Welt.
    Mehr erfahren über: + Via Albula/Bernina, Etappe 4/10
  • Kontrastreicher Weg am Lac Léman

    Nicht nur die grandiose Aussicht auf den Lac Léman charakterisieren diese flache Wanderung. Der kontrastreiche Weg überrascht mit einer Blumenpromenade, dem Schloss Chillon und der Querung des Rhonedeltas.
    Mehr erfahren über: + Kontrastreicher Weg am Lac Léman
  • Sentier du Creux du Van

    Im Creux du Van über dem Neuenburgersee präsentiert sich die Natur in einem gigantischen Amphitheater. Die Logenplätze in der 160 Meter hohen Wand sichern sich zwar die Steinböcke.
    Mehr erfahren über: + Sentier du Creux du Van
  • Wenig bekannter Gäbris

    Zwar kann der Gäbris auch mit Auto erreicht werden, doch eine schöne Halbtages-Rundtour führt via Sommersberg und Gäbrisseeli zum nördlichsten Voralpengipfel der Schweiz, der über 1200m liegt. Die Wanderung erfordert etwas Kondition, lohnt sich jedoch schon allein der Höhenrestaurants wegen. Direkter Abstieg zurück nach Gais.
    Mehr erfahren über: + Wenig bekannter Gäbris