Gewässer

84 Ergebnisse gefunden

84 Ergebnisse gefunden
84 Ergebnisse gefunden
  • Lago Maggiore

    Der Langensee (Lago Maggiore) erstreckt sich von der italienischen Schweiz bis weit ins italienische Piemont und die Lombardei. Dank des milden Klimas hat sich an seinen Ufern ein üppiges, mediterran anmutendes Leben entwickelt. Im Hinterland erhebt sich eine wildromantische Bergwelt mit atemberaubenden Ausblicken.
    Mehr erfahren über: + Lago Maggiore
  • Lej Marsch

    Dieser beliebte Bündner Badeesee liegt auf 1'800 Metern über Meer und verfügt über einen kleinen aber feinen Strand.
    Mehr erfahren über: + Lej Marsch
  • Zürichsee

    Der gekrümmte, beinahe bananenförmige Zürichsee wird auf der Seesüdseite von der Hügellandschaft von Albis und Zimmerberg und auf der Nordseite von der Pfannenstielkette umrahmt und grenzt an die Kantone Zürich, St.Gallen und Schwyz. Am westlichen Ende liegt Zürich, die grösste Stadt der Schweiz.
    Mehr erfahren über: + Zürichsee
  • Rhone

    Der wichtigste Fluss der Westschweiz hat seinen Ursprung im Gotthardmassiv – wo auch die Flüsse Rhein, Reuss und Ticino entspringen. Auf seinem Weg westwärts begleiten ihn über weite Strecken die besten Weinberge des Landes.
    Mehr erfahren über: + Rhone
  • Linth - Limmat

    Die Linth entspringt im Glarner Tödimassiv. Sie gilt als Quellfluss der Limmat, denn sie ist der grösste Zufluss des Zürichsees. Noch 36 Kilometer bleiben schliesslich der Limmat von Zürich bis zur Mündung in die Aare bei Turgi.
    Mehr erfahren über: + Linth - Limmat
  • Lai da Palpuogna

    Der Lai da Palpuogna ist mit seinem glasklaren Wasser und dem Lärchenwald eine Oase der Erholung. Verweilen Sie an einem der Picknickplätze mit Feuerstelle. Sie erreichen den "schönsten Fleck der Schweiz" ab der Station Preda.
    Mehr erfahren über: + Lai da Palpuogna
  • Murtensee

    Der Murtensee, eingebettet zwischen dem mittelalterlichen Städtchen Murten und der "Riviera Fribourgeoise" mit ihren Rebhängen am Mont Vully, ist der kleinste der drei Jurarandseen. Dank seiner geringen Tiefe wird der Murtensee rasch von der Sonne erwärmt und ist vom Frühling bis im Herbst als Badesee beliebt. Durch den Broyekanal verkehren die Kursschiffe vom Murten- in den Neuenburger- und weiter in den Bielersee.
    Mehr erfahren über: + Murtensee
  • Ticino

    Alpines Wandergebiet, romantische Seitentäler, Wildwasser-Abenteuer, Fischerparadies, südländisches Flair: Vielfalt ist ein Markenzeichen des Flusses Ticino, der auch Namensgeber für die Sonnenstube Tessin ist.
    Mehr erfahren über: + Ticino
  • Lungerersee

    Der smaragdgrüne See mit Trinkwasserqualität und bis zu 23 Grad warmem Wasser lockt mit idyllischen Bademöglichkeiten wie dem kleinen Seebad Lungern mit feinem Sandstrand und langer Wasserrutschbahn.
    Mehr erfahren über: + Lungerersee
  • Flaach

    Biber, Frösche und Schmetterlinge, Silberweiden und Orchideen: Dank der Revitalisierung des Mündungsgebiets der Thur in den Rhein darf die Natur sich hier wieder frei entfalten.
    Mehr erfahren über: + Flaach
  • Türlersee

    Unweit von Zürich befindet sich der idyllische Türlersee. Der rund 1.4km lange und 500 Meter breite See ist im Inventar der Landschaften und Naturdenkmäler von nationaler Bedeutung aufgeführt.
    Mehr erfahren über: + Türlersee
  • Saane

    Die Saane ist keiner der ganz grossen Flüsse der Schweiz, umso grösser sind aber Vielfalt und Erlebnispotential dieses Flusses, den man auch fast als "Röstigraben" zwischen Deutschschweiz und Romandie bezeichnen könnte.
    Mehr erfahren über: + Saane
  • Leisee

    Der Leisee, unterhalb des Sunnegga, bietet für Gross und Klein Platz zum Erholen, Ausspannen, Sonnenbaden, Abkühlen, Spielen und Grillieren.
    Mehr erfahren über: + Leisee
  • Oberengadiner Seen

    Manchmal fast schon kitschig präsentiert sich das Oberengadiner Seenplateau zwischen Maloja und St. Moritz. Neben den vier grossen Seen (St. Moritzersee, Silvaplanersee, Champfèrersee und Silsersee) verstecken sich in den Wäldern viele romantische Bergseen.
    Mehr erfahren über: + Oberengadiner Seen
  • Inn

    Seine "Jugend" verbringt der Inn im Engadin, dem sonnigen Bündner Hochtal. Vorbei an der Oberengadiner Topdestination St. Moritz fliesst der Inn – der rätoromanisch En heisst – westwärts dem Unterengadin zu.
    Mehr erfahren über: + Inn
  • Luganersee

    Der Luganersee liegt im südlichsten Zipfel des Tessins, der Ferienregion südlich des Alpenkamms, und streckt seine Arme bis in italienisches Gebiet. Dank dem milden, vom Mittelmeer geprägten Klima wachsen hier sogar Zitrusfrüchte, und die Gäste können unter Palmen sonnenbaden.
    Mehr erfahren über: + Luganersee
  • Saignelégier

    Der einst für eine Sägerei gestaute Moorsee liegt zwischen Tramelan und Saignelégier in einer bewaldeten Mulde auf dem Hochplateau der Freiberge (Kanton Jura). Das heutige Naturschutzgebiet umfasst mit dem Waldgebiet um den eigentlichen Moorsee eine Fläche von einem Quadratkilometer.
    Mehr erfahren über: + Saignelégier
  • Oeschinensee – Bergsee für Geniesser

    Der Oeschinensee oberhalb Kandersteg ist ein intakter Bergsee, der von den Gletscherbächen der Dreitausender Blüemlisalp, Oeschinenhorn, Fründenhorn und Doldenhorn gespeist wird. Hier kommen Wasserratten, Naturliebhaber und Wanderer auf ihre Kosten.
    Mehr erfahren über: + Oeschinensee – Bergsee für Geniesser
  • Rhein

    Mit einer Länge von 375 Kilometern ist der Rhein der längste Fluss in der Schweiz. Obwohl der Rhein weit im Osten des Landes fliesst, entwässert er dank mächtiger Zuflüsse 80 Prozent der Fläche der Schweiz.
    Mehr erfahren über: + Rhein
  • Genfersee – Lac Léman

    Belle-Epoque-Schiffe verkehren seit 130 Jahren auf dem grössten Binnensee Mitteleuropas und bieten Fahrten an zwischen Frankreich und der Schweiz, zwischen Genf und dem oberen Ende des Sees (Haut Lac).
    Mehr erfahren über: + Genfersee – Lac Léman
  • Greyerzersee

    Die harmonische Landschaft um den Greyerzersee ist die Heimat der schwarz gefleckten Freiburger Kühe, die die Milch liefern für den würzigen Greyerzer-Käse und den bekannten Doppelrahm. Kulinarisch lockt die Gegend zudem mit Schokolade - und einem jährlichen Festival für regionale Spezialitäten.
    Mehr erfahren über: + Greyerzersee
  • Nussbaumen

    Vor fast 6000 Jahren begannen die ersten Menschen, sich in der Bodenseeregion niederzulassen. Reste dieser eindrücklichen Siedlung liegen am Nussbaumersee bei Hüttwilen, der heutzutage ein beliebter Badesee ist.
    Mehr erfahren über: + Nussbaumen
  • Bodensee

    Die liebliche Landschaft, das milde Klima sowie die vielseitigen Wassersport- und sonstigen Freizeitmöglichkeiten ziehen vor allem in den Sommermonaten viele Ferien- und Ausflugsgäste an den Bodensee.
    Mehr erfahren über: + Bodensee