Der letzte Liftpage. Swiss Historic Hotels.

Scrollen

Einleitung

Er ist einer der letzten Liftpagen der Schweiz: Oldemar Zurita beweist im Grand Hotel Les Trois Rois Basel Fingerspitzengefühl mit Gästen und viel Sinn für die Geheimnisse des geschichtsträchtigen Hauses.

Grand Hotel Les Trois Rois, Basel

Das historische Luxushotel mitten in der Stadt und direkt am Rhein betört allein schon durch seine Lage  und bietet eine Zeitreise vom Feinsten.

Weitere Informationen

Karte

Übersichtskarte
Basel
Basel Region
Auf Karte zeigen

Auf Zeitreise gehen. Wo Tradition und Geschichte teil des Stellenbeschriebs sind.

Scrollen

Vom Amazonas ins Luxushotel.

In Ecuador im Urwald geboren, realisierte Oldemar Zurita erst mit zwölf, dass es eine Zivilisation gab. Seine Vorfahren waren Shuar- und Achuar-Indianer.  Heute ist der 43-Jährige dreifacher Vater und einer der dienstältesten Mitarbeitenden im «Les Trois Rois».

 

«Es war ein herrlich freies Leben im Urwald», sagt Oldemar. Später, als er die Schule besuchte, wurden die Dinge in seinem Kopf kompliziert. Sein Grossvater, ein Schamane, sagte: «Du musst nicht immer so viel denken, mein Junge, lass die Dinge einfach passieren.» Er gab ihm von der «Engeltrompete» zu trinken und sagte: «Heute wirst du deine Zukunft träumen.» Und Oldemar träumte – von einem grossen Haus mit alten Mauern, von Menschen mit blauen Augen, von schönen Stoffen und weichen Betten. Der Grossvater sagte: «Das ist dein Ziel, da wirst du einmal leben.» Oldemar liess sich zum Urwaldführer ausbilden, traf eine Schweizer Lehrerin, verliebte sich, folgte ihr nach Basel in die Gerbergasse und heuerte im nächstgelegenen Hotel als Tellerwäscher an. Das war noch im alten «Drei Könige», aber für Oldemar war damals schon klar, er ist angekommen. Nachdem das ehrwürdige Haus 2004 bis 2006 zum Hoteljuwel umgebaut wurde, durfte er bleiben und bekam die rote Uniform des Liftpagen auf den Leib geschnitten.

Das Glitzern des Rheins erinnert mich an den Amazonas. Da empfinde ich tiefes Glück.
Oldemar Zurita
  • 1681 Die Herberge «Drei Könige» oder «Zu den Drei Königen» am Blumenrain 8 in Basel ist 1681 erstmals belegt.
  • 1754 Der Wirt Johann Christoph Im Hof lässt an der Fassade des Gasthofs drei hölzerne Königsfiguren als Wirtshauszeichen anbringen.
  • 1844 Am 16. Februar 1844 wird das Hotel «Des Trois Rois» eröffnet. Verschiedene Besitzer führen das inzwischen weltberühmte Haus mit grossem Erfolg.
  • 2006 Nach denkmalpflegerischen Kriterien wir das Hotel zwischen 2004-2006 renoviert und in die Zeit um 1844 zurückgebaut. Am 20. März 2006 wird das traditions- reichste Hotel Basels, fortan Grand Hotel Les Trois Rois genannt, feierlich wiedereröffnet.
In meiner Kultur bedeutet Wasser Leben. Wenn ich den Fluss sehe, weiss ich, dass alles gut ist.
Oldemar Zurita
An Traumlage im Herzen von Basel und am Ufer des Rheins: Grand Hotel Les Trois Rois.